TauchKa ist leserunterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, verdienen wir möglicherweise eine Affiliate-Provision.

Schmutzwasserpumpe Flachsaugend (2023)

Simon (TauchKa Guide) Simon

Was bietet eine Flachsaugende Schmutzwasserpumpe

Zu den Vorteilen der von uns empfohlenen flachsaugenden Schmutzwasserpumpen gehört, dass sie mit einem Sensor ausgestattet ist. Eine flachansaugende Schmutzwasserpumpe mit Sensor erspart Ihnen auf Dauer viel Ärger, denn der Sensor aktiviert die Pumpe, sobald er Wasser feststellt.

Ein Beispiel: Sie sind abends mit Freunden in der Stadt unterwegs und plötzlich zieht ein richtiges Unwetter mit Starkregen auf. Ihre Dachrinnen und Ihr Abwassersystem sind dem nicht mehr gewachsen und das Regenwasser dringt in Ihren Keller ein. Sie kommen Stunden später nach Hause und stellen fest, dass der Keller 20 cm unter Wasser steht und alle möglichen dort gelagerten Dinge unbrauchbar geworden sind. Steht jedoch eine Flachabsaugpumpe mit Sensor im Keller, bemerkt sie die plötzliche Nässe schon nach wenigen Millimetern und beginnt zu pumpen. Wenn Sie nach Hause kommen, müssen Sie den Boden höchstens noch mit einem Lappen wischen. Praktisch, nicht wahr?

Testsieger
Einhell GE-DP 7330 LL

Einhell GE-DP 7330 LL

Die Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 7330 LL ECO punktet dank ECO-Power bei der Umweltfreundlichkeit und Leistungsstärke mit mehr Fördermenge und weniger Strom.

Mit kraftvollen 730 W kann bis zu max. 8,5 m Wasser gefördert werden. Zudem arbeitet die Pumpe flachabsaugend (bis 1 mm).

Zum Angebot
Preis-Leistung

Gardena Comfort 9000

Die GARDENA Comfort Tauchpumpe 9000 aquasensor schaltet bei Bedarf schon bei einem Wasserstand von 5mm automatisch ein und pumpt schnell und kraftvoll ab oder um.

So können größere Schäden bei eindringendem Wasser effektiv verhindert werden – auch wenn Sie nicht zu Hause sind.

Zum Angebot
Testsieger

Einhell GE-DP 5220 LL

Die Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 5220 LL ECO punktet dank ECO-Power bei der Umweltfreundlichkeit und Leistungsstärke mit mehr Fördermenge und weniger Strom.

Die Kombipumpe eignet sich besonders für das schnelle Abpumpen von Teichen, Baugruben, Pools oder überschwemmten Kellerräumen.

Zum Angebot

Ab wann sollte die Schmutzwasserpumpe flachansaugend sein?

Eine normale Schmutzwasserpumpe ist dafür ausgelegt, Wasser beispielsweise aus Teichen, Baugruben und Zisternen zu pumpen. Dabei spielt es in der Regel keine Rolle, wenn am Boden ein Wasserrückstand von 2-3 cm verbleibt. Dieses Wasser wird auch als Restwasserstand bezeichnet. Anders sieht es aus, wenn der Keller nach einer Überschwemmung unter Wasser steht. Hier muss das Wasser vollständig abgepumpt werden, damit der Boden abtrocknet.

In diesem Fall muss die Abwasserpumpe flach saugend sein: Dann ist sie in der Lage, das Wasser entsprechend vollständig abzusaugen. Der Goldstandard für eine Tauchpumpe ist eine Flachabsaugung mit 1mm, d.h. das Restwasser steht nur einen Millimeter hoch und kann aufgesaugt werden.

Was ist bei der Schmutzwasserpumpe mit Flachabsaugung noch zu beachten?

Der Restwasserstand ist, wie bereits erwähnt, sehr wichtig. Bei einer guten Schmutzwasserpumpe liegt der Restwasserstand bei einem Millimeter. Manche Pumpen schaffen „nur“ zwischen zwei und vier Millimetern. Das ist natürlich keine Tragödie, aber wenn das Wasser nach dem Abpumpen immer noch vier Millimeter hoch steht, müssen Sie öfter wischen als nur einmal.

Sie sollten auch andere Aspekte berücksichtigen: Je größer die Korngröße ist, desto mehr Schmutz kann die Pumpe filtern. Sie sollte eine Korngröße von etwa 3-5 mm haben. Sie sollten auch an Dinge wie die Länge des Kabels und die Förderhöhe denken, damit Sie die flachansaugende Abwasserpumpe dort aufstellen können, wo Sie wollen.

Flachabsaugpumpen mit Sensoren sollten im Dauerbetrieb laufen können, damit sie jederzeit auf Wassereinbrüche reagieren können. Achten Sie auch darauf, ob die maximale Wassertemperatur angegeben ist: Viele Geräte sind nur für Temperaturen bis 30-35 °C geeignet. Das ist völlig ausreichend, wenn Regenwasser eingedrungen ist. Wenn aus der Waschmaschine jedoch heißes Wasser austritt, müssen Sie zunächst warten, bis das Wasser abgekühlt ist.

Vor und Nachteile von flachsaugenden Schmutzwasserpumpen

Die Beschaffung einer Schmutzwasserpumpe kann Ihnen im Schadensfall schnell helfen. In dem Augenblick, in dem Sie Wasser in den Wohnbereich eindringen sehen, kann die flach saugende Schmutzwasserpumpe sofort in Betrieb genommen werden. Auf diese Weise verhindern Sie, dass ein größerer Schaden entsteht.

  • Vorteile
  • Schnelle Beseitigung von Wasser
  • Verschmutzung beeinträchtigt das Saugen nicht
  • nach dem Saugen sind kaum Wasserrückstände vorhanden
  • Nachteile
  • die Stromzufuhr muss gewährleistet werden

Welche Typen von flachansaugenden Schmutzwasserpumpen gibt es?

Die Pumpen haben ein Gehäuse aus Kunststoff oder aus Edelstahl. Manchmal werden auch beide Materialien verwendet. Die Unterschiede liegen dann weiter in der Saugleistung. Eine höhere Wattzahl sorgt dafür, dass mehr Liter pro Stunde abgesaugt werden können. Ein wichtiges Merkmal ist dann noch die Korngröße der Schmutzpartikel, die toleriert werden. Da diese Geräte als Schmutzwasserpumpen eingesetzt werden, ist das Wasser meist mit Sand oder Schlick durchsetzt. Eine größere Korngröße spiegelt daher eine höhere Toleranz der Geräte wider.

Empfehlungen

Testsieger
Preis-Leistung
Schmutzwasserpumpe Flachsaugend (2023)