Tauchpumpe Zisterne 2018

Aktualisiert: 10. November 2018

Als Zisterne wird ein Sammelbehälter für Trinkwasser bzw. Nutzwasser bezeichnet. Damit es möglich ist, dieses gesammelte Wasser auch zu transportieren, greifen Nutzer auf eine Tauchpumpe für Zisternen zurück. Eine Tauchpumpe dieser Art wird vollständig im Wasser versenkt und sorgt dann dafür, dass das Wasser an die Oberfläche gepumpt wird. Tauchpumpen, die für Zisternen geeignet sind, können Wasser aus sehr extremen Tiefen hervorbringen und arbeiten dabei immer mit einem sehr großen Druck. Gartensprenger oder ganze Haushalte werden auf diese Art und Weise mit Wasser versorgt. Hierbei geht es darum, Wasser nutzbar zu machen, das ansonsten einfach versiegen würden.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Blumen oder eine Toilettenspülung müsse nicht mit Trinkwasserqualität versorgt werden, hier ist das Wasser aus einer Zisterne vollkommen ausreichend. Auf diese Art und Weise werden sie hier sehr viel Wasserkosten einsparen können.

  • Tauchpumpen werden mit verschiedenen Merkmalen und Leistungsschwerpunkten hergestellt. Idealweise greifen sie zu einer Tauchpumpe, die sie automatisch steuern können. Mit einer passenden Automatik steuern sie das Gerät und können auch eine Überhitzung verhindern.

  • Eine Tauchpumpe für eine Zisterne ist an einen Saugschlauch angeschlossen und schafft es so, das Wasser anzusaugen und weiterzubefördern. Der Verbindungsschlauch muss natürlich zu ihrer Tauchpumpe passen und eine passende Länge aufweisen.

Wasserpumpe Zisterne

Welches Zubehör kann bei einer Tauchpumpe für eine Zisterne verwendet werden?

Sie benötigen natürlich nur dann Ersatzteile bzw. Zubehörteile, wenn ihre Tauchpumpe nicht vollständig geliefert wird oder sie ein Teil austauschen müssen. Allerdings ist es immer sinnvoll, sich vor dem Kauf einer Pumpe darüber zu informieren, welche Teile bei Bedarf ausgetauscht werden können und vor allem, welche Kosten dann auf sie zukommen. Nun möchten wir das an zwei Modellen näher aufzeigen.

Modell inkl. Preis

Eigenschaften + Zubehör

Gardena 1418-20; zwischen 30 und 40 €

Sauggarnitur für Pumpen

Anschlussfertig

Der Spiralschlauch ist vakuumfest

Ein integrierter Saugfilter ist vorhanden

Ein Rückflusstop ist vorhanden

Der Schlauch ist 7 Meter lang

Der Durchmesser ist 25 mm

Agora-Tec; zwischen 30 und 40 €

Pumpen Druckschalter

Verkabelung zur Pumpensteuerung

Einsetzbar bei Tauchpumpen, Kreiselpumpen und Tiefbrunnenpumpen

Der Betriebsdruck liegt bei 10 bar

Hier wird eine Tauchpumpe der Firma Gardena vorgestellt. Die verschiedenen Pumpenarten werden mit ihren Leistungsmerkmalen vorgestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=GZTNgUU4sMU

Welche Eigenschaften sind beim Kauf einer Zisternenpumpe entscheidend?

Die Eigenschaften einer Tauchpumpe, die für eine Zisterne geeignet sind, unterscheiden sich nicht wirklich von den wichtigen Eigenschaften, die sie immer bei einer Pumpe beachten müssen. Denn in erster Linie muss jede Pumpe, die sie einsetzen möchten, immer zu ihren Bedürfnissen und ihrem Vorhaben passen.

  1. Wer viel Wasser, also große Wassermengen bewegen möchte, der benötigt auch eine passende Fördermenge bzw. eine Tauchpumpe, die eine ausreichende Fördermenge erbringen kann.
  2. Ihre Tauchpumpe muss in der Lage sein, das Wasser aus ihrer Zisterne auch herauszupumpen und das funktioniert nur, wenn sie sich für die passende Förderhöhe entscheiden. Die Förderhöhe wird gemessen vom Punkt, wo ihre Tauchpumpe in der Zisterne steht, bis zum Ausgabepunkt, wo das Wasser wieder abgelassen wird. Doch diese Förderhöhe kann eine Tauchpumpe nur dann schaffen, wenn auch der richtige Druck aufgebaut werden kann.
  3. Wählen sie die Pumpenart, die auch wirklich zu ihrem Einsatzgebiet passt. Sie haben es schon festgestellt, die Auswahl ist sehr groß und das macht es nicht einfacher, die richtige Tauchpumpe zu finden. Lesen sie genau, was der Hersteller zu seinem Gerät preisgibt und welche Eigenschaften angezeigt werden.
  4. Verhindern sie einen Fehlkauf, indem sie die Bewertungen anderer Käufer lesen und mehr erfahren über ihre Tauchpumpe, und zwar, bevor sie diese gekauft haben. Lesen sie hier auch, wie gut und einfach die Bedienung funktioniert, ob ihre Tauchpumpe laut oder leise arbeitet und ob sie eine Wartung alleine durchführen können.

Mit diesem elektrischen Gerät werden sie auf eine einfache Art und Weise sehr viel Geld einsparen können.

Was ist denn nun genau eine Tauchpumpe für eine Zisterne?

Sie wissen es wahrscheinlich längst, denn mit dieser Tauchpumpe können sie das Wasser aus ihrer Zisterne heraufbefördern und damit einige Verbrauchsstellen mit Wasser versorgen. Die Zisterne ist hier nichts anderes als ein Behälter oder ein Ort, an dem Regenwasser gesammelt und aufbewahrt wird. Wasser und gerade Trinkwasser sind nicht nur ein wichtiges Gut, sondern auch sehr kostspielig und aus diesem Grund versuchen wir alles, um diese Gut zu schützen und damit nebenbei auch noch Kosten zu sparen. Das bedeutet für sie, dass sie zwar einmal die Anschaffungskosten einer Tauchpumpe für ihre Zisterne leisten müssen, danach aber ständig und täglich Kosten einsparen können.

Die Funktionsweise einer Tauchdruckpumpe für eine Zisterne

Immer, wenn es regnet wird das Wasser über die Dachrinne oder andere Hilfsmittel in die Zisterne weitergeleitet. In der Regel ist dort ein Wasserfilter zwischengeschaltet, der das Regenwasser schon mal grob reinigt. Die Tauchpumpe, die sich in der Zisterne befindet wird dann tätig und befördert das Wasser zu dessen Bestimmungsort. Wo sich die Endgeräte befinden und was sie mit dem Wasser noch alles bewässern möchten, das ist natürlich ihre Entscheidung. Sie können hier ihren Garten bewässern, eine Toilettenspülung betreiben, das Wasser zum Spülen verwenden oder ihre Hände damit waschen. Viele Nutzer leiten dieses Wasser auch weiter zu ihrer Spülmaschine oder zu ihrer Waschmaschine, denn auch hier wird kein Wasser mit Trinkwasserqualität benötigt. Abwasserkosten oder Wasserkosten allgemein zu sparen, wird also mit einer Tauchpumpe denkbar einfach gestaltet.

Wie wird eine Tauchpumpe für eine Zisterne angeschlossen?

Eine Tauchpumpe ist auch immer nur so gut wie die Anleitung, die ihr beiliegt, um diese dann in ihrer Zisterne auch anschließen zu können. Es bringt ihnen nichts, wenn sie dann noch einen Fachmann benötigen, der ihnen ihre Tauchpumpe anschließen muss. Mit Hilfe eines Seils wird ihre Tauchpumpe bis zu ihrer Zisterne herabgelassen. Das Wasser in ihrer Zisterne sollte relativ sauber sein oder bei Bedarf gereinigt werden. Die Tauchpumpe sollte nicht komplett in der Zisterne versenkt werden, wenn das Wasser sehr schmutzig ist. Als Anschlusshilfsmittel benötigen sie ein wasserdichtes Kabel. Möchten sie nicht ständig dafür sorgen, dass ihre Tauchpumpe die Arbeit aufnimmt, müssen sie über einen passenden Druckschalter verfügen. Diese Schwimmdruckschalter können bei vielen Tauchpumpen auch noch nachträglich montiert werden. Diese Druckschalter reagieren auf Unterdruck und reagieren so zum Beispiel, wenn sie einen Wasserhahn aufdrehen.

Wann kann eine Saugpumpe verwendet werden?

Diese Pumpenart kann nicht in allen Zisternen eingesetzt werden, weil sie hier einen Höhenunterschied von 8 Metern nicht überschreiten dürfen. Das schränkt den Einsatz dieser Pumpen extrem ein und diese können nicht oft angewendet werden. Doch auch alle anderen Eigenschaften einer Tauchpumpe müssen erfüllt werden. Achten sie hier speziell auf die Saughöhe, die hier unterstützt werden muss. Wer seine Tauchpumpe auch im Winter in Betrieb behalten möchte, der muss hier für eine frostsichere Variante sorgen.

Nun möchten wir ihnen noch einige Modelle von Tauchpumpen vorstellen

Wenn es nun um einige Modelle einer Tauchpumpe geht, dann werden sie immer wieder dieselben Hersteller lesen können, nämlich: Gardena, Einhell und T.I.P. Die Preisunterschiede kommen zustande, weil wir ihnen natürlich auch die Angebotspreise präsentieren möchten.

Modell inkl. Preis

Eigenschaften

Gardena 6000/5; 290 bis 440 €

Hier können sie 6.000 Liter Wasser pro Stunde befördern.

Dieses Modell bringt eine Leistung von 1050 Watt mit.

Sie können eine Förderhöhe von 45 Metern zurücklegen und eine Eintauchtiefe von 12 Metern verwirklichen.

Diese Tauchpumpe kann einen Druck von 4,5 bar erzeugen und bringt ein Kabel mit einer Länge von 15 Metern mit.

Diese Tauchpumpe schaltet sich automatisch ab, sobald zu wenig Wasser verfügbar ist. Das bedeutet, hier ist ein Trockenlauf-Sicherung eingebaut. Der Hersteller macht leider keine Angaben darüber, welchen Durchmesser Fremdkörper aufweisen dürfen.

T.I.P 30136; 120 bis 170 €

Eine Tauchpumpe mit einer Leistung von 950 Watt. Auch hier können sie 6.000 Liter pro Stunde befördern. Hier können sie allerdings nur eine Förderhöhe von 34 Metern überbrücken und das Gerät darf nur 7 Meter tief im Wasser stehen. Es können bis zu 3,5 bar an Druck aufgebaut werden. Fremdkörper bis zu einem Durchmesser von 2 mm können aufgenommen werden. Die Tauchpumpe verfügt über ein Kabel mit einer Länge von 10 Metern.  Auch hier ist ein praktischer Schwimmschalter enthalten, der das Gerät vor einem Trockenlaufen schützen wird.

Einhell GC-DW 900 N; 110 bis 150 €

Auch diese Tauchpumpe bringt fast die gleichen Leistungsmerkmale mit, nämlich: Eine Fördermenge von 6000 l/h – 900 Watt und eine Förderhöhe von 32 Metern ist möglich. Die Eintauchtiefe liegt hier bei 8 Metern und kann einen Druck von 3,2 bar erzeugen. Fremdkörper können bis zu einem Durchmesser von 2,5 mm aufgenommen werden. Ein Schwimmerschalter ist im Lieferumfang enthalten.

Im Tauchpumpen Test wurde die Einhell GC-DW 900 N als das Produkt mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ausgezeichnet.

Wo ist der beste Ort, um ihre Tauchpumpe zu kaufen?

So verschiedenen, wie eine Tauchpumpe sein kann, so unterschiedlich sind auch die Orte, wo diese gekauft werden können. Es gibt extra Fachhändler, die ihnen die passenden Geräte verkaufen können und der Vorteil ist hier, sie können sich das Modell vor dem Kauf zeigen und auch vorführen lassen. Diesen Vorteil haben sie allerdings auch, wenn sie zu einem Baumarkt in ihrer Nähe fahren. Hier werden sie in der Regel ebenfalls eine Beratung erhalten können und auch die Möglichkeit haben, ihre Tauchpumpe anfassen zu können. Viele der Baumärkte können allerdings auch online gefunden werden und somit ist der Transport kein Problem mehr, denn die Ware wird bequem nach Hause geliefert. Im Internet haben sie natürlich noch sehr viele andere Möglichkeiten, zum Beispiel können sie über Vergleichsseiten das passende Produkt heraussuchen und sich gleich zum Anbieter weiterleiten lassen. Hier können sie nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch die Kommentare und die Bewertungen der anderen Käufer lesen.

Tauchpumpen können wahlweise im Garten, im Haus oder in einer Zisterne eingesetzt werden.

Welche Formen der Tauchpumpen werden unterschieden?

Hier wird grob in drei verschiedene Kategorien unterschieden, nämlich zwischen einer Gartenpumpe, einer Schmutzwasserpumpe und einem Hauswasserwerk.

Die Gartenpumpe fällt dabei in die kleinere Abteilung und kann nur begrenzt eingesetzt werden. Hier werden sie oft Modelle vorfinden, die nur mit 12 Volt ausgestattet sind. Eine Gartenpumpe kann nicht nur für ihre Bewässerung sorgen, sondern in Brunnen oder anderen Orten eingesetzt werden. Die Leistung der Gartenpumpe ist dann abhängig davon, für welchen Zweck sie eingesetzt werden soll.

Die Schmutzwasserpumpe soll in erster Linie dafür sorgen, dass Wasser überall dort entfernt wird, wo es eigentlich nicht hingehört. Denken sie an Überschwemmungen aller Art, die durch einen Rohrbruch oder andere Defekte entstehen können.

Das Hauswasserwerk kann nur mit einer leistungsstarken Pumpenart betrieben werden. Hier sollten sie auch nicht auf eine automatische Abschaltung verzichten und somit Fehlfunktionen gar nicht erst aufkommen lassen. Robust und leistungsstark sind das die Geräte, die rund um die Uhr laufen können. Der tägliche Wasserbedarf für Haus und Garten kann mit diesen Geräten gewährleistet werden. Hier kann Schmutzwasser aufbereitet und somit Klarwasser erzeugt werden.

Vor- und Nachteile einer Tauchpumpe für eine Zisterne

Vorteile

  • Nutzbarmachen von Wasser, das ansonsten einfach versickern würde
  • Geld einsparen
  • Aus extremen Tiefen kann Wasser nach oben befördert werden
  • Arbeiten mit einem hohen Druck
  • Mit einem Druckschalter kann diese Tauchpumpe auch automatisch betrieben werden

Nachteile

  • Zisternenpumpen sind nur für Klarwasser geeignet
Wie finden Sie unseren Beitrag?
1+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Einhell GC-DW 900 N
Einhell GC-DW 900 N
44+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,7)
Comet Lux-Plus SB
Comet Lux-Plus SB
25+
Abstimmungen
Zum Angebot »