Tauchpumpe Test 2018

Aktualisiert: 10. November 2018

Der Begriff Tauchpumpe dient als Sammelbegriff für einige Pumpenarten auf dem Markt. Hierbei geht es um Tauchpumpen, die im privaten Bereich aber auch im öffentlichen Bereich eingesetzt und dort für den Transport von Wasser verwendet werden. Sie können damit sowohl einen Wasserschaden nach einem Rohrbruch beheben als auch ein Bewässerungssystem für ihren Garten konstruieren. Doch auch, um das Wasser in ihrem Pool abzulassen oder die Reinigung ihres Teiches vorzunehmen, ist eine Tauchpumpe das ideale elektrische Gerät. Im Tauchpumpen Test konnten wir erfahren, dass es sogar kleine Tauchpumpen gibt, die zur Bewässerung ihrer Balkonpflanzen geeignet sind.

Einhell GC-DW 900 N Einhell GC-DW 900 N
Comet Lux-Plus SB Comet Lux-Plus SB
Gardena Comfort 9000 Gardena Comfort 9000
Einhell GE-SP 750 LL Einhell GE-SP 750 LL
T.I.P. Maxima 300 SX T.I.P. Maxima 300 SX
JP U 3 KS JP U 3 KS
Metabo TP 7500 SI Metabo TP 7500 SI
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Einhell GC-DW 900 N Einhell GC-DW 900 N
Comet Lux-Plus SB Comet Lux-Plus SB
Gardena Comfort 9000 Gardena Comfort 9000
Einhell GE-SP 750 LL Einhell GE-SP 750 LL
T.I.P. Maxima 300 SX T.I.P. Maxima 300 SX
JP U 3 KS JP U 3 KS
Metabo TP 7500 SI Metabo TP 7500 SI
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Einhell GC-DW 900 N
Comet Lux-Plus SB
Gardena Comfort 9000
Einhell GE-SP 750 LL
T.I.P. Maxima 300 SX
JP U 3 KS
Metabo TP 7500 SI
1,5 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
2,0 Gut
2,0 Gut
2,4 Gut
2,5 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

44+
25+
17+
10+
15+
8+
10+

Einsatzbereich

Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung

Wassertyp

klares Wasser
klares Wasser
Schmutzwasser
klares Wasser
Schmutzwasser
Schmutzwasser
klares Wasser

Fördermenge

6000
l/h
1140
l/h
9000
l/h
15000
l/h
18000
l/h
6500
l/h
7500
l/h

Einsatzort

tiefe Brunnen
Haushalt, Camping, Boot
Keller, Garten, Teich
Regenfass, Pool, Brunnen
Keller, Garten, Teich
Keller, Garten, Teich
Brunnen

Leistung

900
W
40
W
320
W
750
W
700
W
320
W
300
W

max. Förderhöhe

32
m
10
m
7
m
10
m
8
m
7
m
6.5
m

max. Tauchtiefe

8
m
8.5
m
8
m
5
m
7
m
8
m
7
m

Gehäusematerial

Edelstahl
Kunsstoff
Kunststoff
Kunststoff
Edelstahl
Kunststoff
Kunststoff

Vorteile

  • Robuster Druckanschluss
  • höhenverstellbarer Schwimmerschalter
  • Hochwertige Gleitringdichtung
  • für Trinkwasser
  • bis max. 60°C
  • sehr leise
  • aquasensor-Funktion
  • manueller Dauerbetrieb
  • Flachabsaugung bis 1 mm
  • Umschalter für Automatik- und Dauerbetrieb
  • Integrierter Schwimmerschalter
  • Universalanschluss 42 mm
  • Korngröße von 30 mm
  • thermischen Überlastschutz
  • selbstreinigende VORTEX-Laufrad
  • ein­fache Instal­la­tion
  • Schutzart IP 68
  • eingebaute Flachabsaugung
  • qualitativ
  • hochwertig
  • sehr leise

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Vergleich?
1+
1+
Entspricht einer Bewertung von 2,5 / 5

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Setzen sie eine Tauchpumpe immer dann ein, wenn sie Wasser befördern oder abpumpen möchten, egal, ob es sich um Schmutzwasser oder Klarwasser handelt. Sie müssen beim Kauf nur die passende Wahl treffen oder zu einer Kombinationspumpe greifen.

  • Mit einer Tauchpumpe haben sie die Möglichkeit, Regenwasser aus einer Regentonne weiter zu verwerten. Sie können das Wasser mit Hilfe der Tauchpumpe in ihr Haus weiterleiten und es dort für ihre Zwecke nutzen.

  • Speisen sie das Wasser in ihren Haushalt und nutzen es für ihre Toilettenspülung, zum Hände Waschen oder gar für den täglichen Abwasch. Leiten sie das Wasser aus einer Regentonne so weiter, dass ihr Garten mit einem Sprinkler versehen werden kann.

Tauchpumpe Nahaufnahme

Welche drei Tauchtypen Arten werden im Test unterschieden?

Sobald sie sich die Zeit nehmen und sich den einen oder anderen Test näher anschauen, erhalten sie immer wieder eine wichtige Unterscheidung der Gruppen der Tauchpumpen. Damit sie sich eben nicht jeden Test zum Thema Tauchpumpen anschauen müssen, haben wir hier nochmal alle wichtigen Eigenschaften der Unterteilungen erfasst.

Art der Tauchpumpe

Eigenschafen

Klarwasserpumpe

Wie sie schon wissen, handelt es sich hier um Tauchpumpen, die sauberes und reines Wasser befördern bzw. abpumpen können. Schmutz und Verunreinigungen dürfen hier in nur sehr geringen Mengen im Wasser vorhanden sein. Im Test haben wir erfahren, dass sie diese Pumpen für Pools, Zisternen oder Regentonnen verwenden können. Nur selten sind dies die Tauchpumpen, die bei einer Überschwemmung eingesetzt werden.

Schmutzwasserpumpe

Mit dieser Tauchpumpe sind sie richtig beraten, wenn sie schmutziges Wasser befördern möchten. Schmutziges Wasser oder sogar schlammiges Wasser kann hier immer noch transportiert werden. Die richtige Tauchpumpe, wenn sie ihren Keller nach einem Wasserrohrbruch trockenlegen müssen oder ein anderer Wasserschaden unter Kontrolle gebracht werden muss. Im Test konnten wir allerdings lesen, dass hier der Stromverbrauch sehr hoch ist.

Tauchdruckpumpe

Eine Tauchdruckpumpe wird in aller Regel auch mit klarem Wasser betrieben. Sie kann mit einem hohen Druck betrieben werden und findet ihren Einsatz oft im Gartenbereich. Diese Art der Tauchpumpe kann sehr lange Strecken zurücklegen. Diese Tauchpumpe ist immer dann die richtige Wahl, wenn sie einen Rasensprenger oder eine Gartendusche betreiben möchten.

Einige Hersteller haben ihre Produkte direkt nach deren Einsatzgebiet benannt und so werden sie in einigen Tests auch den Begriff Regenfasspumpe lesen können. In diesem Video erfahren sie, wo sie alles eine Tauchpumpe einsetzen können. Mehrere Verfahrensweisen werden anhand von Bildern erläutert.

https://www.youtube.com/watch?v=cYRNMHgEUlc

Weitere Unterschiede einer Tauchpumpe, die wir im Test erfahren haben

Gerade, weil die Einsatzgebiete der Tauchpumpen so vielfältig sind, werden sie immer wieder Pumpennamen lesen können, die ihnen zuvor noch nicht begegnet sind.

Turbinentauchpumpe: Werden mit Treibwasser angetrieben

Unterwassermotorpumpen: Diese Tauchpumpen sind sehr schmal gebaut und passen so auch in ein schmales Brunnenloch.

Flachsauger: Diese Art der Tauchpumpe kann auch bei einem sehr niedrigen Wasserstand eingesetzt werden.

Tauchmotorpumpen: Diese Tauchpumpen bringen eine extrem große Förderleistung mit.

Im Test haben wir ebenfalls erfahren, dass die privaten Tauchpumpen in der Regel eine Leistung bis zu 18.000 Liter in der Stunde befördern können und die Tauchpumpen, die im Katastrophenschutz eingesetzt werden, fördern eine Wassermenge bis zu 80.000 Liter pro Stunde.

Die richtige Entscheidung beim Kauf treffen?

Sobald sie einige grundlegende Eigenschaften ihrer Tauchpumpe umsetzen, werden sie automatisch auch zur richtigen Pumpe greifen können. Verschaffen sie sich Klarheit darüber, welche Art von Wasser bzw. welche Flüssigkeit sie befördern möchten. Handelt es sich um Wasser oder eine Flüssigkeit, die klar ist, oder befinden sich Schmutz und Dreckpartikel in ihrem Wasser? Sollten sie sich für eine Tauchpumpe entscheiden, die schmutziges Wasser oder schmutzige Flüssigkeiten befördern kann, dann müssen sie zusätzlich darauf achten, wie groß die Körnung des Dreckes sein darf. Hier gibt der Hersteller einen Durchmesser für die Körnung an. Im Test konnten wir oft lesen, dass Hersteller diese Angaben leider gar nicht machen, fragen sie hier unbedingt vor dem Kauf nach, damit sie später nicht das Nachsehen haben. Ganz andere Ergebnisse konnten wir im Test lesen, wenn es darum geht, das Wasser aus einer Überschwemmung in den Griff zu bekommen. Hier geht es nur mit einer Schmutzwasserpumpe.

Welche Förderhöhe sollte ein Tauchpumpe mitbringen?

Im Test werden sie nicht nur Förderhöhe, sondern auch Fördermenge immer wieder lesen können, denn das gehört mit zu den wichtigsten Geräteeigenschaften ihrer neuen Tauchpumpe. Die Förderhöhe steht für den Höhenunterschied, den ihre Tauchpumpe bewältigen kann. Gemessen wird dieser Wert von der Wasseroberfläche bis zur Ausgabestelle. Je größer dann der Weg ist, den ihre Tauchpumpe zurücklegen muss, desto mehr Leistung wird von ihrer Tauchpumpe dann erwartet. Das ist die Leistung, die hier relevant ist, die in Watt angeben wird.

Der angeschlossene Schlauch muss vom Durchmesser her größer sein als die angegebene Korngröße. Ansonsten kann es zu Verstopfungen und zu einer Überhitzung führen.

Was sagen die Tests zum Thema Tauchpumpen?

Es gibt immer ausreichende Gründe dafür, sich mal einen Test genauer anzuschauen, gerade, wenn es um ein Gerät oder einen Gegenstand geht, den sie bisher nicht benötigt haben. Immer dann, wenn sie zu einem neuen Produkt greifen möchten, sollten sie sich immer im Vorfeld mit Hilfe von Test Seiten ausreichend informieren. Die Tests, die bezogen auf Tauchpumpen durchgeführt wurden, führten dazu, dass sie nun schneller und einfacher erkennen können, welche Tauchpumpe am besten zu ihrem Vorhaben passen wird. Doch was genau wird bei einem Test überhaupt genauer unter die Lupe genommen? Ob nun Tauchpumpe oder ein anderes Produkt, immer wird die Qualität genauer betrachtet, denn eine Tauchpumpe, die in einem Test erwähnt wird, sollte nicht schon nach einigen Tagen schwächeln. Ein Qualitätsprodukt hat also immer das passenden Material, das auch eine lange Betriebszeit überstehen kann. Im nächsten Schritt werden im Test Tauchpumpen auf ihre Handhabung hin überprüft. Das bedeutet, dass sie an dieser Stelle erfahren, wie gut und leicht die Bedienung der jeweiligen Tauchpumpen beschrieben wird. In den Punkt fällt ebenfalls, wie die Reinigung und die benötigen Wartungen durchgeführt werden können. Selbst die Frage nach einer geeigneten Betriebsanleitung ist in einem Test ein wichtiger Punkt. In einem Test fließen allerdings auch die Meinungen anderer Käufer und Nutzer ein, denn diese Menschen haben die jeweiligen Tauchpumpen schon getestet. Ferner wird bei elektrischen Geräte auch noch der Stromverbrauch bewertet, weil dies immer eine zusätzliche Kostenfalle sein kann. Außerdem ist ein Test immer so sinnvoll, weil hier auch die Tauchpumpen mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis gekürt werden.

Jedes Jahr sind es natürlich andere Tauchpumpen, die in einem Test bewertet und ausgewertet werden. Im Jahr 2015 war es unter anderem eine Tauchpumpe aus dem Hause Steinbach.

https://www.youtube.com/watch?v=0T_A-WmJ9RU

Erfahren sie in dem Vorstellungsvideo alle Einzelheiten zu dieser Tauchpumpe.

Warum sie zu einer Tauchpumpe mit einem integrierten Schwimmerschalter greifen sollten

Wer auch bei seiner Tauchpumpe die Kontrolle behalten möchte, der kann gar nicht anders als zu einer Tauchpumpe zu greifen, die mit einem Schwimmschalter ausgestattet ist. Alternativ können sie bei vielen Tauchpumpen auf dem Markt aber auch genau diesen Schwimmerschalter nachrüsten. Im Test konnten wir erfahren, dass diese Schalter nicht nur dafür sorgen, dass ihre Tauchpumpe nicht trocken läuft, sondern auch noch die Steuerung der Wassermengen übernehmen können. Einfach erklärt beginnt die Arbeit von diesem Schalter dann, wenn sie einen Wasserhahn aufdrehen, denn dann signalisiert das System, dass Wasser benötigt wird. Diese Tauchpumpen können dann die Wasserhöhe selbständig erkennen und die Vorgaben ihrer Programmierung werden autonom umgesetzt. Sie bestimmen an dieser Stelle selber, ob ihre Tauchpumpe bei niedrigem Wasserstand oder bei zu hohem Wasserstand ihre Arbeit aufnimmt. Also zusammenfassend besteht keine Gefahr, dass ihre Tauchpumpe trocken läuft und einen technischen Schaden erleidet und zusätzlich können sie sinnvolle Tätigkeiten einfach einprogrammieren.

Viele Tauchpumpe werden nach ihrem Einsatzgebiet benannt, zum Beispiel: Gartenpumpe, Zisternenpumpe oder Fäkalienpumpe.

Gartenpumpe, eine Art der Tauchpumpe unter vielen anderen Ausführungen

Wir haben bei unserer Recherche erfahren, dass gerade die Gartenpumpen nochmal erneut in viele verschiedene Pumpenarten unterteilt werden. Aus diesem Grund möchten wir auf diese Tauchpumpen noch näher eingehen. So werden die nun folgenden Tauchpumpen einfach nach ihren Anwendungsgebieten unterschieden.

Das Hauswasserwerk: Wer sein Regenwasser weiterverwerten und sehr viel Geld sparen möchte, der kann dies mit einem eigenen Hauswasserwerk verwirklichen. Sie können hier ihr Wasser aus einer Regentonne oder aus einer Zisterne entnehmen. Geht es um eine Zisterne, so werden diese Pumpen auch Zisternenpumpen genannt. Spezielle Sprühsystem ermöglichen es ihnen auch, mit diesem Verfahren ihre Sprinkleranlage zu bedienen.

Die Tauchpumpe: Eine Tauchpumpe zeichnet sich durch die Tatsache aus, dass sie immer wasserdicht ist und vollständig im Wasser arbeiten kann. Doch auch diese Tauchpumpe wird nur dann richtig funktionieren, wenn die Eintauchtiefe genau zu ihren Örtlichkeiten passt. In dieser Kategorie konnten wir in den Test Berichten an dieser Stelle Schmutzwasser-, Klarwasser- und auch Zisternenpumpen anfinden.

Die Teichpumpe: Wer einen Teich im Garten hat, der muss natürlich zu einer Teichpumpe greifen, die auch schmutziges Wasser befördern kann. Hier können sie nicht nur einen Wasserfall erzeugen, sondern auch noch einen Springbrunnen entstehen lassen. Eine dauerhafte Bewegung in ihrem Teich können sie mit großen oder kleinen Teichpumpen erzeugen. Als Tip: Wasser, das in Bewegung ist, wird weniger Schadstoffe wie Algen und Bakterien ansetzen.

Die Schmutzwasserpumpe: Hier ist das Wort schon die Erklärung, nämlich mit dieser Tauchpumpe kann schmutziges Wasser befördert werden. Die Körnung gibt der Hersteller in seinen Verkaufsinformationen an. Mit dieser Tauchpumpe können sie nicht nur Abwasser, sondern auch Fäkalien transportieren. Im Test wurde schnell klar, dass sie diese Tauchpumpe für den Dauerbetrieb einsetzen können oder einfach bei einem Hochwasserschaden einmalig zum Einsatz verwenden.

Die Brunnenpumpe: Diese Tauchpumpe wird durch ihre schmale Form ausgezeichnet. Durch die schlanke Bauweise können sie diese Tauchpumpe auch in kleine Bohrlöcher versenken und so das Wasser aus ihrem Brunnen bergen.

Die Tiefbrunnenpumpe: Von der Beschreibung sind die Brunnenpumpe und die Tiefbrunnenpumpe sehr ähnlich, denn beide werden durch ihre schlanke Bauweise ausgezeichnet und doch gibt es einen entscheidenden Unterschied. Die Tiefbrunnenpumpe wird dann eingesetzt, wenn ein Höhenunterschied von mehr als 9 Metern zurückgelegt werden muss.

Die Kreiselpumpe: Eine Kreiselpumpe fällt durch eine einfache Bauweise auf und wird ebenfalls als Zentrifugalpumpe bezeichnet. Mit ihrer selbstsaugenden Eigenschaft kann diese Tauchpumpe im Keller oder in einer Garage eingesetzt werden, um überflüssiges Wasser abzupumpen.

Welche Hersteller haben wir im Test immer wieder getroffen?

Auf der Suche nach der besten Tauchpumpe haben wir einige Test Seiten besucht und konnten einige Hersteller immer wieder ausmachen. Diese Hersteller möchten wir ihnen nur auch benennen.

Kärcher           Homa              Güde               Gardena          Einhell             T.I.P                 Tacklife           Makita             OASE                                       Comet

Mit Sicherheit werden immer wieder neue Hersteller den Markt erobern, aber diese Hersteller sind schon seit vielen Jahren immer wieder Mittelpunkt einiger Test Seiten und werden wohl auch weiter auf dem Markt bestehen können.

Einige Tauchpumpen im Überblick

Nun möchten wir es natürlich es auch nicht unterlassen, ihnen das eine oder andere Modell vorstellen zu können. Wir möchten Eigenschaften, Preise und Modelle vorstellen. Bei den Preisen bedenken sie bitte, dass es immer nur Durchschnittspreise sind, die oft großen Schwankungen unterzogen sind. Finden sie so die beste Tauchpumpe für die Aufgaben, die bei ihnen zu Hause erfüllt werden sollen.

Modell inkl. Preis

Eigenschaften

Gardena Comfort 9000; zwischen 110 und 150 €

Diese Tauchpumpe bringt eine Leistung von 320 Watt mit und kann bis zu 7 Meter tief im Wasser arbeiten. Dreck und Schmutz können mit einem Durchmesser bis 5 mm aufgenommen werden. Im Test kam diese Tauchpumpe auf Platz 1. Sie hat einen Universalanschluss für sehr viele verschiedene Schlaucharten und eine Förderleistung von 9.000 Litern pro Stunde.

T.I.P Integra 8000; ca. 100 €

Diese Tauchpumpe hat im Test den 2. Platz belegt. Mit 300 Watt kann diese Pumpe bis zu 8.000 Liter pro Stunden bewegen. Sie schafft eine Förderhöhe und eine Fördertiefe von jeweils 7 Metern. Eine Teilchengröße bis 5 mm kann befördert werden und das Kabel bringt eine Länge von 10 Metern mit.

Güde GS 4000; ca. 30 €

Diese Tauchpumpe, die im Test den 3. Platz belegt hat, kann 7000 Liter in einer Stunde absaugen und bringt eine Leistung von 400 Watt mit. Diese Pumpe kann Schmutzteilchen sogar bis zu einem Umfang bis 15 mm befördern, das ist schon eine seltene Herstellerangabe. Die Schmutzwasserpumpe zeichnet sich vor allem durch das gute Preis-/ Leistungsverhältnis aus.

Was können sie alles mit einer Klarwasserpumpe realisieren?

Sie wissen es ja längst, dass sie bei dem Betrieb einer Tauchpumpe ganz klar zwischen Klarwasser und Schmutzwasser unterscheiden müssen. Mit einer Klarwasserpumpe können sie folgende Dinge umsetzen:

  • Ihren Gartenpool oder ihren Swimmingpool leerpumpen.
  • Regenwasser ansaugen und an einen Bestimmungsort lenken, zum Beispiel, um ihren Garten zu bewässern oder ihr Haus mit Wasser zu versorgen.
  • Einen Drainagen Schacht entleeren und das Wasser anderweitig einsetzen.
  • Regenwasser einsammeln, egal, ob nun für Regentonnen oder Zisternen oder Tanks sämtlicher Größen.

Im Gegensatz dazu, was können sie alle mit einer Schmutzwasserpumpe machen?

Eine Schmutzwasserpumpe können sie immer dann einsetzen, wenn das Wasser nicht klar und sauber ist, sondern von Schmutz und Schlamm befallen ist, wenn Schmutz- und Dreckpartikel in ihrem Wasser vorhanden sind. Folgende Aufgabengebiete können sie mit einer Schmutzwasserpumpe erfüllen.

  • Die Reinigung oder das Ablassen eines Gartenteiches. Hier wird natürlich auch klassisch eine Gartenpumpe eingesetzt.
  • Entfernen von Wasser aus einer Drainage, wenn diese nicht mehr mit einer Klarwasserpumpe arbeiten können.
  • Für Baugruben, die von Wasser befreit werden müssen, um die Arbeit fortsetzen zu können.
  • Entwässerung von einem Kellerraum oder einem anderen Raum, der unerwünscht mit Wasser vollgelaufen ist. Nach einem Wasserrohrbruch oder einem defekten Elektrogerät, wie zum Beispiel einer Waschmaschine oder einer Spülmaschine.

Wann sollte es eine flachsaugende Tauchpumpe sein?

Zu einer flachsaugenden Tauchpumpe müssen sie immer dann greifen, wenn sie das Wasser so gut wie möglich vom Boden aufsaugen möchten. Durchschnittlich schaffen Tauchpumpen bzw. Kellerpumpen es, das Wasser bis zu 1 mm vom Boden aufzusaugen. Zusätzlich können hier oft noch die Standfüße eingeklappt werden und dann schafft es eine gute Pumpe, das Wasser vollständig aufzusaugen, so dass es oft ausreicht, mit einem Lappen das restliche Wasser aufzunehmen.

Doch wo sollen sie nun ihre Wasserpumpe kaufen?

Wenn sie sich nun entschieden haben, was es für eine Pumpe sein soll, ob nun Schmutz- oder Klarwasser, und welchen Bereich sie abdecken möchten, dann bleibt nur noch die spannende Frage, wo sie ihr neues Gerät kaufen sollen. So verschieden und so groß die Produktpalette auch sein mag, so verschieden und vielfältig sind auch die Orte, an denen sie einen solchen Kauf tätigen können. Sie können sich hier für einen Fachhandel entscheiden und sich eine Profiberatung zukommen lassen oder sie können in einem Baumarkt einige Modelle anschauen. In einigen Baumärkten ist es sogar möglich, eine Anmietung anstelle eines Kaufes vorzunehmen. Neben einigen Diskountern, die gerade im Sommer und im Frühling immer wieder Produkte aus dem Gartenbereich anbieten, können sie natürlich auch im Internet einen Kauf durchführen. Und das Internet bringt ganz klar einige Vorteile mit und ist für all die Menschen geeignet, die auf eine persönliche Beratung verzichten können. Sobald sie sich für den Kauf im Internet entscheiden, haben sie natürlich auch noch die Option, ob sie NEU oder GEBRAUCHT kaufen möchten. Ebay und Ebay Kleinanzeigen bieten ihnen Neu- und auch Gebrauchtgeräte an. Allerdings werden sie auch sehr viele Baumärkte mit einem passenden Onlineshop finden können, wo sie immer die Wahl haben zwischen verschicken lassen oder zu einer Filiale liefern lassen. Selbst Amazon wird ihnen eine große Auswahl bieten können.

Warum ein Kauf im Internet so praktisch ist

Internet und Co. bieten die Vorteile von Vergleichsseiten und der Möglichkeit, mit nur einem Klick sehr viele Angebote finden zu können. Nie war Geld sparen so einfach wie heute, wo wir mit nur einem Klick sehr viele verschiedene Hersteller, Modelle und Preise untereinander vergleichen können. Suchen sie sich die passenden Eigenschaften heraus und lassen sie dann ihren Computer das beste Angebot herauszusuchen. Lesen sie die Bewertungen anderer Käufer und ersparen sie sich einen Kauf, den sie später bereuen würden. Sie können hier oft selber entscheiden, ob sie per Rechnung oder gegen Vorkasse bezahlen möchten. Sie erhalten ihre Rechnung in aller Regel per Email und wissen dann immer, wo sich ihr Garantienachweis befindet. Auch ein Umtausch ist im Internet kein Problem. Ihrer Sendung liegt in der Regel ein Retourenschein bei, den sie nur auf das Paket kleben müssen und schon kann ihr Paket wieder an den Absender zurückgehen. Sie müssen das Haus nicht verlassen und auch über den Transport müssen sie sich bei großen Geräten keine Gedanken machen. Alles weitere finden Sie hier.

Vor- und Nachteile einer Tauchpumpe

Vorteile

  • Preiswert in der Anschaffung können diese kleinen Helfer später sehr viel Geld einsparen.
  • Im Test haben wir erfahren, dass einige Tauchpumpen ohne Probleme überwintern können.
  • Der Einsatz einer Tauchpumpe führt nicht zu einem großen Platzverlust.

Nachteile

  • Oft ist der Stromanschluss ein Problem.
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Einhell GC-DW 900 N
Einhell GC-DW 900 N
44+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,7)
Comet Lux-Plus SB
Comet Lux-Plus SB
25+
Abstimmungen
Zum Angebot »