Schmutzwasserpumpe Test

Aktualisiert: 7. November 2018

Mit einer Schmutzwasserpumpe können sie immer dann Wasser befördern, wenn es nicht um sauberes und klares Wasser geht. Schmutzwasserpumpen haben ihren Einsatz im Keller, wenn es zu Überschwemmungen gekommen ist oder nach einem Wasserrohrbruch viel Wasser schnell entfernt werden muss. Doch mit einer Schmutzwasserpumpe können sie auch ihren Teich reinigen oder ihren Garten bewässern. Schmutzpartikel können befördert werden, doch Achtung, im Test haben wir erfahren, dass hier sehr große Unterschiede zwischen den Korngrößen bestehen. Achten sie immer auf die passende Fördermenge und auch die Eintauchtiefe.

Einhell GC-DW 900 N Einhell GC-DW 900 N
Comet Lux-Plus SB Comet Lux-Plus SB
Gardena Comfort 9000 Gardena Comfort 9000
Einhell GE-SP 750 LL Einhell GE-SP 750 LL
T.I.P. Maxima 300 SX T.I.P. Maxima 300 SX
JP U 3 KS JP U 3 KS
Metabo TP 7500 SI Metabo TP 7500 SI
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Einhell GC-DW 900 N Einhell GC-DW 900 N
Comet Lux-Plus SB Comet Lux-Plus SB
Gardena Comfort 9000 Gardena Comfort 9000
Einhell GE-SP 750 LL Einhell GE-SP 750 LL
T.I.P. Maxima 300 SX T.I.P. Maxima 300 SX
JP U 3 KS JP U 3 KS
Metabo TP 7500 SI Metabo TP 7500 SI
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Einhell GC-DW 900 N
Comet Lux-Plus SB
Gardena Comfort 9000
Einhell GE-SP 750 LL
T.I.P. Maxima 300 SX
JP U 3 KS
Metabo TP 7500 SI
1,5 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
2,0 Gut
2,0 Gut
2,4 Gut
2,5 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

44+
25+
17+
10+
15+
8+
10+

Einsatzbereich

Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung
Entwässerung

Wassertyp

klares Wasser
klares Wasser
Schmutzwasser
klares Wasser
Schmutzwasser
Schmutzwasser
klares Wasser

Fördermenge

6000
l/h
1140
l/h
9000
l/h
15000
l/h
18000
l/h
6500
l/h
7500
l/h

Einsatzort

tiefe Brunnen
Haushalt, Camping, Boot
Keller, Garten, Teich
Regenfass, Pool, Brunnen
Keller, Garten, Teich
Keller, Garten, Teich
Brunnen

Leistung

900
W
40
W
320
W
750
W
700
W
320
W
300
W

max. Förderhöhe

32
m
10
m
7
m
10
m
8
m
7
m
6.5
m

max. Tauchtiefe

8
m
8.5
m
8
m
5
m
7
m
8
m
7
m

Gehäusematerial

Edelstahl
Kunsstoff
Kunststoff
Kunststoff
Edelstahl
Kunststoff
Kunststoff

Vorteile

  • Robuster Druckanschluss
  • höhenverstellbarer Schwimmerschalter
  • Hochwertige Gleitringdichtung
  • für Trinkwasser
  • bis max. 60°C
  • sehr leise
  • aquasensor-Funktion
  • manueller Dauerbetrieb
  • Flachabsaugung bis 1 mm
  • Umschalter für Automatik- und Dauerbetrieb
  • Integrierter Schwimmerschalter
  • Universalanschluss 42 mm
  • Korngröße von 30 mm
  • thermischen Überlastschutz
  • selbstreinigende VORTEX-Laufrad
  • ein­fache Instal­la­tion
  • Schutzart IP 68
  • eingebaute Flachabsaugung
  • qualitativ
  • hochwertig
  • sehr leise

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Vergleich?
1+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Schmutzwasserpumpen werden in zwei Antriebsarten unterschieden, denn diese Schmutzwasserpumpen können mit Benzin oder mit Strom betrieben werden. Weiter haben sie die Option, ob ihre Tauchpumpe über oder unter Wasser arbeiten soll.

  • Eine Schmutzwasserpumpe steht direkt in dem Wasser, das durch sie befördert bzw. abgepumpt werden soll. Große Mengen Wasser können in einem kurzen Zeitraum entfernt bzw. bewegt werden.

  • Sandiges und schmutziges Wasser ist kein Problem, das Wasser wird durch einen passenden Schlauch abgelassen. Mit einem integrierten Schutzschalter können sie die gewünschten Vorgänge sogar programmieren.

Schmutzwasserpumpe Keller

Schmutzwasserpumpen in der Übersicht

Jede Tauchpumpe deckt ihren eigenen Bereich ab und aus diesem Grund werden sie sehr viele verschiedene Pumpenarten auf dem Markt finden können. In der Regel erkennen sie ihre Schmutzwasserpumpe schon an der Art und Weise, wie diese bezeichnet wird.

Art der Pumpe

Eigenschaften

Schmutzwasserpumpe

Dies ist die klassische Saugpumpe, die im privaten Bereich ihren Einsatz findet. Eine Schmutzwasserpumpe arbeitet immer unter Wasser und ist in der Regel mit einem integrierten Schwimmer ausgestattet. Alternativ haben wir im Test auch erfahren, dass elektrische Sensoren verwendet werden. Eine Schmutzwasserpumpe kann programmiert werden und beginnt dann automatisch mit ihrer Arbeit. Auch stark verschmutztes Wasser kann hier befördert werden.

Regenwasser-Tauchpumpe oder auch Brunnenpumpe genannt

Eine Regenwasser Tiefbrunnen Pumpe ist nur eine abgeleitete Form einer Schmutzwasserpumpe. Bei diesen Schmutzwasserpumpen geht es allerdings eher darum, dass Wasser befördert werden soll, das später noch für einen anderen Zweck eine Verwendung findet, zum Beispiel für die Gartenbewässerung. Das Wasser, das mit einer Brunnenpumpe befördert wird, sollte allerdings nur einen leichten Verschmutzungsgrad aufweisen. Brunnenpumpen werden allerdings beim Aufstellungsort noch unterschieden, einige werden kurz unterhalb der Wasseroberfläche montiert, wobei andere richtig tief im Wasser stehen können und sollen.

Schlammpumpe bzw. Abwasserpumpe

Schlammpumpen werden im Außenbereich für Teiche oder Tümpel eingesetzt, und zwar als Reinigungshilfsmittel. Doch auch auf Baustellen oder in Sickergruben werden sie eingesetzt, um diese leer zu pumpen. Schlammpumpen werden als Schlammpumpen bezeichnet, weil sie es wirklich schaffen sogar den Schlamm an die Oberfläche zu befördern und sandresistent sind.  Die besonderen Leistungen, die diese Schmutzwasserpumpen vollbringen können, stellen allerdings einen großen Anspruch an ein gutes und hochwertiges Material. Die Abwasserpumpen hingegen werden bei Überschwemmungen aller Art eingesetzt, egal, ob nun im privaten oder im öffentlichen Bereich. Dreck, Schmutz und Schlamm und das alles in extremer Form das ist für die Tauchpumpen kein Problem.

Gartenpumpe

Das Wort verrät es ihnen schon, dass sie es hier mit einer Schmutzwasserpumpe zu tun haben, die im Gartenbereich ihren Einsatz findet. Mit dieser Gartenpumpe können sie ein Bewässerungssystem für ihren Garten einrichten oder als Brunnenpumpe umfunktionieren und das Wasser aus ihrem Brunnen gewinnen. Im öffentlichen Bereich oder auf Baustellen werden mit diesen Tauchpumpen ebenfalls Baugruben oder Sickergruben leergepumpt. Extrem leistungsstark sind aber auch die Tauchpumpen, die während des Betriebes sehr laut sind. Für große Wassermengen ist diese Tauchpumpe allerdings nicht auslegt, weil im Test herauskam, dass sie nur geringe Wassermengen befördern kann.

Hebepumpe Schmutzwasserpumpe

Hebepumpen zeichnet sich als erstes dadurch aus, dass sie entweder mit Strom oder mit Benzin betrieben werden können. Achten sie beim Kauf auf die Angaben des Herstellers. Hier wird das Schmutzwasser über einen Schlauch direkt nach oben gepumpt, das ermöglicht den Einsatz auch in sehr schwierigen Gebieten.

Ein passendes Video für eine Schmutzwasserpumpe aus dem Hause SKIL. Hier werden der Aufbau und die Anschlussarten direkt im Video mit erläutert. Einsatzgebiete und Möglichkeiten wurden in Bildern festgehalten.

https://www.youtube.com/watch?v=Az4YbBaC2Fk

Wann genau wird eine Schmutzwasserpumpe eingesetzt?

Als Faustregel für eine Schmutzwasserpumpe können sie sich am besten merken, dass es bei diesen Schmutzwasserpumpen immer darum geht, dass schmutziges Wasser befördert werden kann. Allerdings unterscheiden die Hersteller hier, wie groß die Stücke sein dürfen, die eine Schmutzwasserpumpe in der Lage sein wird, wegzupumpen. Eingesetzt werden sie immer dann, wenn es irgendwo eine Überschwemmung gibt, dabei spielt es keine Rolle, ob Regen, das Grundwasser oder defekte Geräte zu dieser Überschwemmung geführt haben. Wichtig ist nur, dass sie mit Hilfe der Schmutzwasserpumpe schnell in der Lage sein werden, das Wasser wieder abzupumpen. Schmutzwasserpumpen sind also die elektrischen Geräte, die schnell und gründlich das Wasser in ihrem Keller absaugen können, und zwar ohne, dass diese Geräte durch Steine, Schmutz oder Dreck einen Schaden erleiden werden.

Schmutzwasserpumpen werden in der Regel mit Strom betrieben, doch einige Geräte werden auch mit Benzin angetrieben.

Wer allerdings einen Teich oder andere Außenanlagen leer pumpen möchte, der sollte sich dann besser für eine Schlammpumpe entscheiden. Wer in einer Baugrube für weniger Wasser sorgen möchte, der kann natürlich zu einer herkömmlichen Pumpe greifen, wird aber schnell merken, dass nur eine Schmutzwasserpumpe die Belastungen auch wirklich aushalten kann, da Schmutz, Sand, Kies und andere Dreckpartikel an einer normalen Pumpe sehr schnell einen großen Schaden anrichten werden. Im Test konnten wir oft lesen, dass viele Käufer oft dem Irrtum unterlegen sind, dass es sich bei Regenwasser immer um sauberes und reines Wasser handelt. Aus diesem Grund entscheiden sich sehr viele Nutzer an dieser Stelle zu einer Klarwasserpumpe, doch dies sollten sie besser unterlassen. Aufgefangenes Regenwasser oder das herausgeförderte Wasser aus einem Hausbrunnen ist leider nicht klar und rein, sondern beinhaltet immer einige Schmutzteilchen. Helfen können sie sich an dieser Stelle allerdings mit einem Filter, den sie vor das System hängen. Besser ist es allerdings, an dieser Stelle zu einer Brunnenpumpe zu greifen.

Wie arbeitet denn so eine Schmutzwasserpumpe?

Die meisten Schmutzwasserpumpen, die auf den Test Seiten aufgezeigt und erläutert werden, sind die Geräte, die mit einem Elektromotor angetrieben werden und mit Hilfe eines Laufrades das Wasser transportieren können. Schmutzwasserpumpen arbeiten immer zusammen mit einem Schlauch, der das Wasser an einen gewünschten Ort weiterleitet. Die Bauart einer Schmutzwasserpumpe verhindert, dass an dieser Stelle ein Überdruck entstehen kann. Für große Förderhöhen sind diese Schmutzwasserpumpen allerdings nicht ausgelegt, es sei denn sie wählen hier ein großes Standgerät, das dann in aller Regel mit einem Benzinmotor angetrieben wird. Fast alle Schmutzwasserpumpen arbeiten vollständig im Wasser. Unterschieden wird in den Test Berichten noch zwischen flachsaugenden und selbstansaugenden Schmutzwasserpumpen.

Welche Schmutzwasserpumpe ist gut?

Ob nun im Jahr 2015 oder zur heutigen Zeit, Schmutzwasserpumpen werden immer wieder anhand von Tests gründlichen Kontrollen unterzogen. Hersteller, Käufer und Nutzer helfen mit diesen Tests, dass sie das beste Produkt finden können. Wichtig ist an dieser Stelle noch, dass sie wissen, dass nicht jeder Hersteller im Test eine klare Trennung zwischen Schmutzwasserpumpe und Klarwasserpumpe macht, nein, sie können hier nämlich auch sogenannte Kombinationsgeräte kaufen. Hier nun einige Modelle im Überblick, damit sie über Leistungsmerkmale und auch über die Preise informiert sind.

AL-KO Combi-TP Twin 14.000 Premium

Sieger im Vergleich aus 8 Schmutzwasserpumpen, Twin steht in diesem Zusammenhang für die Tatsache, dass diese Wasserpumpe sowohl für Schmutzwasser als auch klares Wasser verwendet werden kann. Mit einer Fördermenge von 15.000 Litern pro Stunde kann diese Tiefbrunnenpumpe für ihren Brunnen, den Pool oder ihre Regentonne verwendet werden. Im Test hat sie unter anderem deshalb die Note 1,6 erhalten, weil sie nicht nur leistungsstark ist, sondern auch hochwertig aus Edelstahl verarbeitet wurde. Ferner können sie hier einfach und bequem zwischen Schmutzwasser und Klarwasser umstellen. Der durchschnittliche Kaufpreis dieser sandverträglichen Tiefbrunnenpumpe liegt bei ca. 150 €.

Gardena Comfort 9000

In dem Vergleich Test hat diese Schmutzwasserpumpe die Benotung 1,7 erhalten. Ob nun im Keller, im Garten oder für ihren Teich, diese Tiefenpumpe kann 9.000 Liter Wasser in der Stunde abpumpen. Bei diesem Modell haben sie beim Kauf noch die Option, zwischen vier verschiedenen Fördermengen auszuwählen. Es handelt sich um Flachsaugende Schmutzwasserpumpen, die es schaffen, die Flüssigkeit bis zu einem wischtrockenen Ergebnis wegsaugen zu können. Der vorhandene Druckschalter sorgt für eine automatische Inbetriebnahme. Ein Universalanschluss ist vorhanden, der den Anschluss verschiedener Schläuche ermöglicht. Durch die verschiedenen Fördermengen entstehen hier Preisdifferenzen zwischen 55 und 140 €.

Berlan Schmutzwasserpumpe, die preiswerte Alternative

Mit einer Fördermenge von 12.500 Litern pro Stunde kann dieses kleine Gerät vor allem mit einem Preis von ca. 30 € alle anderen Tiefbrunnenpumpen in den Schatten stellen. Sie arbeitet mit 750 Watt und schafft eine Förderhöhe von 8 Metern. Der vorhandene Schwimmschalter kann nach Wunsch in mehreren Einstellungen arbeiten.

Welche Anschlüsse gibt es für eine Schmutzwasserpumpe?

Wenn es im Test um den Anschluss einer Schmutzwasserpumpe geht, dann reden die Hersteller und auch die Käufer von dem Verbindungsstück zwischen der Schmutzwasserpumpe und dem Schlauch. Die Hersteller geben die Anschlussmöglichkeiten in Zoll an und bei einer Schmutzwasserpumpe können sie an dieser Stelle wählen zwischen:

1 Zoll               2 Zoll               3 Zoll               oder                4 Zoll

Wo können sie eine Schmutzwasserpumpe kaufen?

Brunnenpumpe, Tiefbrunnenpumpe oder einfach eine Schmutzwasserpumpe, alle diese Geräte können sie natürlich direkt beim Profi kaufen. Der Fachhändler, wenn es um Schmutzwasserpumpen oder Brunnenpumpe geht, ist die BSO Pumpentechnik GmbH. Fassen wir kurz zusammen, welche Unterwasserpumpen sie hier alles kaufen können:

Tiefbrunnenpumpen, Zisternenpumpen, Schraubenpumpen, Kreiselpumpen und Tauchmotorenpumpen für beide Wasserarten.

Ferner können sie dort sämtliches Zubehör und Material erhalten, das sie benötigen, um ihre Brunnenpumpe einbauen zu können.

Doch natürlich können sie auch in einem Baumarkt wie Hornbach oder Obi nach ihrer Brunnenpumpe bzw. Tiefpumpe Ausschau halten. Und auch das Internet wird ihnen Brunnenpumpen, Tiefbrunnenpumpen, Rohrpumpen und Grundwasserpumpen zur Verfügung stellen. Hier werden sie mit Hilfe von Tests die Testsieger finden und einen optimalen Preis erzielen können. Mit nur einem Klick erhalten sie so viele Ergebnisse, dass sie nicht wissen werden, wo sie als erstes schauen möchten. Lesen sie die Bewertungen der anderen Käufer und erfahren sie, welche Einsatzgebiete die verschiedenen Schmutzwasserpumpen abdecken können.

Im Test wird darauf hingewiesen, dass Schmutzwasserpumpen immer über einen integrierten Schwimmschalter verfügen. Lesen sie trotzdem genau, was der Hersteller in diesem Punkt äußert, damit sie hier nicht von falschen Bedingungen ausgehen.

Wann sollte es doch lieber eine Brunnenpumpe sein?

Eine Brunnenpumpe wird auch als Grundwasserpumpe bezeichnet und wird immer dann eingesetzt, wenn es darum geht, Wasser aus einer Tiefe von über 8 Metern hervorzubringen. Wasserpumpen dieser Art bringen einfach sehr viel mehr Leistung mit und sind sandresistent, das bedeutet, dass Sand, Schmutz und Dreck einer Brunnenpumpe keinen Schaden zufügen werden. Mit Hilfe einer Brunnenpumpe können sie nicht nur ihren Garten bewässern, sondern das Wasser auch ins Hausinnere weiterleiten und dort für viele Zwecke verwenden. Ob sie nun später eine Tieftauchpumpe oder Tiefsaugpumpe kaufen werden, sie müssen im Vorfeld wissen, wie tief ihr Brunnen ist, denn nur so werden sie auch die passende Brunnenpumpe kaufen können. Doch auch die Frage, wieviel Wasser sie später benötigen, wird ihnen darüber Auskunft geben, welche Tiefpumpe bzw. Tieftauchpumpe es sein soll. Die Leistung ihrer Brunnenpumpe ist nämlich davon abhängig, ob sie nur ihren Garten bewässern möchten oder eben wirklich auch das Wasser als Brauchwasser ins Haus weiterleiten wollen. Mit einer Brunnenpumpe können sie nämlich ihre Toilette, ihre Spülmaschine oder gar ihre Waschmaschine betreiben. Eines haben aber alle Brunnenpumpen bzw. Tiefenpumpen gemeinsam: Es sind sandresistente elektrische Geräte, die das Wasser aus einer großen Tiefe hervorbringen können.

Brunnenpumpen habe im Test und auch auf den vielen Seiten im Internet immer wieder unterschiedliche Bezeichnungen. Sie werden also nicht nur Brunnenpumpe, sondern auch Rohrtauchpumpe und Tiefenpumpe lesen können.

Muss ihre Schmutzwasserpumpe gereinigt oder gewartet werden?

Selten bis nie werden sie elektrische Geräte finden, die sie nicht ab und zu warten, pflegen oder reinigen müssen. Im Test haben wir erfahren, dass einige Hersteller schreiben, dass ihre Schmutzwasserpumpe wartungsarm ist, aber selbst das bedeutet, dass sie von Zeit zu Zeit für eine passende Reinigung sorgen müssen. Gerade, weil eine Brunnenpumpe bis zu mehrere tausend Liter in der Stunde befördert, empfehlen Fachleute, dass eine Reinigung mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden muss. Doch woran erkennen sie, dass es Zeit wird, eine Reinigung oder eine Wartung durchzuführen? In der Tat wird ihre Brunnenpumpe nicht exakt ein Jahr warten und erst dann nach einer Wartung verlangen. Sie merken es daran, dass es Zeit wird, wenn ihre Brunnenpumpe langsamer arbeitet. Das bedeutet, dass eben nicht mehr die angesagten Liter Wasser pro Stunden befördert werden, sondern merklich weniger Wasser gewonnen wird. Doch selbst, wenn keine Leistungsabnahme eintritt, muss eine Reinigung mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden.

Wie wird die Reinigung durchgeführt?

Nachdem sie nun wissen, dass sie auf jeden Fall eine Reinigung durchführen müssen, stellt sich natürlich die nächste Frage, wie sie dies am besten erledigen. Hierzu können sie natürlich in ihre Betriebsanleitung schauen oder im Internet ein passendes Video anschauen. Für alle Fälle haben wir eine grobe Handhabung für sie parat, bedenken sie aber bitte, dass jede Brunnenpumpe auch ihre eigenen Eigenschaften mitbringt und daher Unterschiede auch in der Wartung auftreten können. Sollten sie total unsicher sein und weder den Hersteller erreichen, noch ihre Betriebsanleitung finden, dann haben sie natürlich auch die Möglichkeit, das Gerät von einem Fachmann warten zu lassen.

  1. Trennen sie im ersten Schritt auf jeden Fall das Gerät vom Strom.
  2. Zerlegen sie dann ihre Pumpe in ihre Bestandteile. Stellen sie sicher, welche Teile geöffnet werden dürfen, ohne dass die gegebene Herstellergarantie verfällt.
  3. Finden sie weder eine Produktbeschreibung im Internet, noch ihr eigenes Handbuch, dann sollten sie zur Sicherheit eine Anfrage beim Hersteller stellen.
  4. Nun werden alle Einzelteile gründlich von Schmutz, Dreck und Fremdstoffen befreit. Fließendes Wasser sollte ausreichend sein.
  5. Wichtig, ein vorhandener Filter muss natürlich gründlich gereinigt werden und bei Bedarf muss das Filtermedium ausgetauscht werden.
  6. Vorhandene Schläuche und Rohre müssen ebenfalls von Schmutz und Fremdpartikeln befreit werden, denn nur so ist ein Durchlass der vollen Wassermenge möglich. In der Regel ist es auch hier ausreichend, fließendes Wasser durch die Systeme laufen zu lassen.
  7. Das Gehäuse selbst können sie einfach mit einem Lappen und einer Bürste reinigen. Hier ist es in der Regel nur feiner Staub oder Sand, der entfernt werden muss.
  8. Verwenden sie keine ätzenden Reinigungsmittel oder gar irgendwelche Stahlbürsten. Wer das Gefühl hat, dass er unbedingt zu einem Reinigungsmittel greifen muss, der kann zu einem milden Spülmittel oder einem Haarshampoo greifen.

Wer eine Wartung direkt bei einem Leistungsabfall oder mindestens einmal im Jahr durchführt, der wird sehr viel länger Freude an seiner Schmutzwasserpumpe haben.

Die Wartung und Reinigung sind natürlich ganz anders, wenn sie über eine Klarwasserpumpe verfügen, denn hier sagen die Hersteller ganz klar, dass unter einem normalen Betrieb ihre Pumpen wartungsfrei sind. Sollte aus irgendeinem Grund eine Klarwasserpumpe mal mit anderen Flüssigkeiten in Kontakt kommen, so sollte die Pumpe mit reinem und sauberen Wasser für zwei bis drei Minuten gespült werden.

Beachten sie genau die Hinweise, die ihr Hersteller zur Überwinterung ihrer Pumpenanlage nennt, denn kaum eine Schmutzwasserpumpe darf auch im Winter im Freien verbleiben. Wollen Sie mehr darüber erfahren? Dann können Sie einfach hier vorbeischauen.

Vor- und Nachteile einer Schmutzwasserpumpe

Vorteile

  • Große Wassermengen können befördert werden
  • Auch schmutziges und sandiges Wasser kann verarbeitet werden
  • Robust und leistungsstark
  • Oft ein geringes Gewicht der Schmutzwasserpumpe
  • Schnell und einfach bis zum gewünschten Einsatz

Nachteile

  • Oft wird ein Stromanschluss in der Nähe benötigt, es sei denn sie greifen zu einer mit Benzin betriebenen Schmutzwasserpumpe
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Einhell GC-DW 900 N
Einhell GC-DW 900 N
44+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,7)
Comet Lux-Plus SB
Comet Lux-Plus SB
25+
Abstimmungen
Zum Angebot »