Schmutzwasserpumpe 2018

Aktualisiert: 15. November 2018

Schmutzwasserpumpen werden sie überall dort finden, wo schmutziges Wasser transportiert werden soll. Hier geht es zum Beispiel darum, dass ein Keller wegen einer Überschwemmung oder einem Wasserrohrbruch vom Wasser befreit werden soll. Die Schmutzwasserpumpe gehört in die Kategorie der Tauchpumpe und kann immer dann tätig werden, wenn Schmutzwasser befördert werden soll. Schmutzwasserpumpen werden auch als Abwasserpumpen bezeichnet, für den Fall, dass hier keine Weiterverwendung mehr stattfindet. Zusammen mit dem Wasser werden hier oft noch Stoffe wie Sand und Schlamm entsorgt. Wichtig ist es, dass sie beim Kauf zu den Eigenschaften greifen, die später für ihre Zwecke ausreichend ist.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Schmutzwasserpumpen werden sie nicht nur in privaten Häusern, sondern auch in der Industrie und in Gemeinden finden. So werden Schmutzwasserpumpen unter anderem dazu verwendet, um unser Wasser wieder aufzubereiten.

  • Der Verschleiß einer Schmutzwasserpumpe ist sehr viel höher als zum Beispiel der Verschleiß einer Klarwasserpumpe. Aus diesem Grund müssen sie hier sehr viel genauer auf das passende Material achten.

  • Mit einer Schmutzwasserpumpe wird nicht nur Abwasser transportiert, sondern auch Regenwasser kann den Bestimmungsort wechseln. Überschwemmungen können beendet werden und ganze Felder werden mit Hilfe von Schmutzwasserpumpen bewässert.

Eine Kabeltrommel und eine Tauchpumpe neben einer Baugrube

Verschiedene Modelle einer Schmutzwasserpumpe im Überblick

Wenn es um eine Schmutzwasserpumpe geht, dann werden sie diese unter dem Sammelbegriff Tauchpumpe finden können. Die Hersteller unterscheiden dann jeweils zwischen einer Klarwasserpumpe und einer Schmutzwasserpumpe. Alternativ können sie aber auch zu einer Pumpe greifen, mit der sowohl Klar- als auch Schmutzwasser befördern werden kann. Hier nur einige Modelle mit relevanten Eigenschaften und Preisen.

Modell inkl. Preis

Eigenschaften

Gardena 9000; zwischen 110 und 160 €

Zur Entwässerung und für Schmutzwasser geeignet. Eine Fördermenge von 9000 Litern pro Stunde schafft diese Pumpe, die für den Garten, einen Teich oder ihren Keller geeignet ist.

  • Flachsaugpumpe

Die Schmutzwasserpumpe nimmt ab einem Wasserstand von 5mm ihre Tätigkeit auf.

T.I.P Maxim 300 SX; zwischen 70 und 115 €

Eine Schmutzwasserpumpe, die ebenfalls zur Entwässerung geeignet ist und in mehreren Bereichen eingesetzt werden kann.

  • Fördermenge 18.000 l/h
  • 700 Watt
  • Robust aus Edelstahl
  • Selbstreinigendes Laufrad
  • Ein- und Ausschaltautomatik dank angebautem Schwimmerschalter

Schlauch mit einem Durchmesser von 38 mm im Lieferumfang enthalten

Kärcher SP 1 Dirt; zwischen 50 und 60 €

Mit dieser Schmutzwasserpumpe können sie sehr schnell große Mengen an Wasser abpumpen.

  • Langlebig und robust durch eine keramische Gleitdichtung

Der Schwimmer kann fixiert werden

Neptun NCSP E 60 i; ca. 75 €

Diese Schmutzwasserpumpe können sie in ihrem Bauhaus kaufen und ist für große Schmutzwassermengen ausgelegt. Trotz einer einfachen Handhabung ist diese Schmutzwasserpumpe sehr leistungsstark. Für viele Vorhaben geeignet, bringt sie ein Edelstahlgehäuse mit.

Hier können sie mehr über eine Schmutzwasserpumpe aus dem Hause Einhell erfahren. Einhell RG-DP 1135 N Schmutzwasserpumpe, alles was eine Schmutzpumpe benötigt.

https://www.youtube.com/watch?v=GFfGdFuYbA8

Wie funktioniert so eine Schmutzwasserpumpe?

Schmutzwasserpumpen, die wie schon erwähnt in die Kategorie der Tauchpumpe gehören, tauchen vollständig ins Wasser ein, während sie im Betrieb sind. Das schmutzige Wasser wird mit Hilfe von einem Schaufelrad bzw. einem Laufrad transportiert. Unterschiedlichen Schmutzwasserpumpe Test Berichten zufolge können Schmutzwasserpumpen zwischen 3 und 5 Liter Wasser pro Sekunde verarbeiten. Der Antrieb einer Schmutzwasserpumpe erfolgt in der Regel über einen Stromanschluss, einige Maschinen können aber auch über einen Benzinmotor betrieben werden. Wer zu einem Modell mit Stromanschluss greift, darf nicht vergessen, dass er jedes Mal wieder für eine Verlängerung sorgen muss, um das Gerät überhaupt zum Laufen zu bekommen. Die Steuerung erfolgt in der Regel über einen Schwimmerschalter, der die Kontrolle über den Wasserstand hat und bei Bedarf die Schmutzwasserpumpe ein- oder ausschaltet. Doch auch vor dem Trockenlaufen wird diese Schutzfunktion ihr Gerät bewahren.

Die Beschaffenheit ihres Schmutzwassers sollte die Eigenschaften ihrer Schmutzwasserpumpe bestimmen. Wählen sie mit Bedacht, ob sie zu einem Edelstahl- oder einem Kunststoffgehäuse greifen.

Schmutzwasserpumpen Test

Es ist schon nicht ganz so einfach, die richtige und passende Schmutzwasserpumpe zu finden und genau aus diesem Grund haben wir uns einige Schmutzwasserpumpen Test Seiten genauer angeschaut. Achten sie immer genau auf die Angaben, die der Hersteller zur jeweiligen Tauchpumpe mitteilt. Sie werden hier über die Fördermenge, die Tauchtiefe und natürlich über die Leistung ihrer Wasserpumpe alles erfahren können. Die Vorteile der jeweiligen Modelle werden angezeigt und sie können Bewertungen anderer Käufer einsehen. Das Gehäusematerial wird angegeben und sie können zwischen verschiedenen Shops wählen. So werden sie mit nur einem Klick nicht nur ein passendes Produkt, sondern auch noch den besten Preis finden können. Sie müssen beim Kauf zwischen einer Klarwasserpumpe, einer Schmutzwasserpumpe, einer Tauchdruckpumpe oder einer Tiefbrunnenpumpe wählen. Doch es gibt auch noch Drainagepumpe und Flachsaugpumpe. Die Funktionsweise einer Flachsaugenden Tauchpumpe ist sehr leicht erklärt, denn diese Schmutzwasserpumpe schafft es, das Wasser auch dann noch abzusaugen, wenn der Wasserstand sehr niedrig ist. Hiermit kann also auch Restwasser erfasst werden, das nur wenige Millimeter hoch ist. Eine Drainagepumpe hingegen kann in einem engen Schacht eingesetzt werden und mit deren Einsatz sollen Gebäude vor zu einem hohen Grundwasser geschützt werden. Der Druckausgang dieser Schmutzwasserpumpe ist nach oben gerichtet und diese Geräte erhalten alle einen integrierten Schwimmer.

Was ist eine Söffelpumpe?

Das sind spezielle kleine Tauchpumpen, die wahlweise für Klar- und Schmutzwasser eingesetzt werden können. Sie können mobil an Baustellen oder an Hochwasserstellen eingesetzt werden. Hier starten die Preise aber erst bei über 500 € und finden dann wohl eher ihren Einsatz bei der Feuerwehr oder im industriellen Bereich. Kreiselpumpen dieser Art sind es, die immer wieder ihren Einsatzort wechseln können und dadurch sehr flexibel sind. Im Lieferumfang ist in der Regel der passende Schlauch mit einer Länge von 10 Metern enthalten und auch ein Schwimmschalter, der für eine einfachere Bedienung sorgen kann. Sie werden diese Pumpenart nicht häufig in einem privaten Haushalt finden können, eher in den folgenden Bereichen: In der Bauindustrie oder im Bergbau. Sie werden verwendet, um Sickerschächte oder Gruben trocken zu halten. Bei der Feuerwehr kommen diese Söffelpumpen im Katastrophenschutz zur Anwendung. Doch auch in der Industrie und in der Landwirtschaft werden sie solche elektrischen Geräte immer wieder finden können.

Wo können sie eine Schmutzwasserpumpe kaufen?

Ihre Schmutzwasserpumpe können sie natürlich in jedem Baumarkt kaufen und mit Sicherheit haben sie den einen oder anderen folgenden Baumarkt in ihrer Nähe: Obi, Toom, Bauhaus oder auch einen Hornbach. Dort haben sie neben der Möglichkeit, eine Schmutzwasserpumpe zu kaufen auch noch die Option, ein Gerät einfach zu mieten. Ab und zu werden sie verschiedene Angebote zu einer Schmutzwasserpumpe aber auch in ihrem Diskounter finden können. Ob nun Aldi, Lidl, Netto oder Penny, immer wieder werden auch dort Markenartikel angeboten. Allerdings müssen sie eine Schmutzwasserpumpe nicht unbedingt neu kaufen, nein, sie können auch zu einer gebrauchten Schmutzwasserpumpe greifen. Bedenken sie hier nur, dass sie weder eine Garantie erhalten werden, noch die Möglichkeit zu einem Umtausch gegeben ist. Und doch müssen sie gar nicht das Haus verlassen, um sich eine neue Schmutzwasserpumpe zulegen zu können, denn es gibt in der heutigen Zeit kaum noch etwas, das sie nicht über das Internet beziehen können. Im Internet haben sie eine sehr große Auswahl, denn sie können direkt über eine Vielzahl von Baumärkten bestellen oder bei Amazon nach der passenden Schmutzwasserpumpe suchen. Wer auf eine persönliche Beratung verzichten kann, der wird im Internet schnell eine passende und preiswerte Schmutzwasserpumpe finden können.

Wofür sind Saugpumpen mit einem 12 V Anschluss geeignet?

Auch diese kleinen Geräte werden sie im Handel immer wieder finden können, hier geht es allerdings nicht darum, schmutziges Wasser abzusaugen, sondern eher darum, eine passende Bewässerungsform zu finden. So können sie hiermit ihre Balkonpflanzen bewässern und das über eine Etage hinweg. Doch auch beim Camping können sie dieses Gerät als Dusche verwenden oder in ihrem Wohnwagen für die passende Wasserversorgung sorgen. Sogar für ein Aquarium, in dem das Wasser gewechselt werden muss, können sie mit so einer Tauchpumpe ihre Arbeit erleichtern. Sie merken es schon, hier sind die Einsatzgebiete sehr vielschichtig und umfangreich.

Wann kommt eine Schlammpumpe zum Einsatz?

Schlammpumpen sind eine besondere Form der Druckpumpen und sie werden im Bereich der Teichreinigung eingesetzt. Größere Geräte aus dieser Kategorie werden auch zur Reinigung kleiner Seen verwendet. Diese Kraftpumpen werden auch benötigt, um den Boden eines Teiches von Schlamm und Dreck zu befreien. Achten sie beim Kauf darauf, dass es hier nicht zu einer Verwechslung kommt, denn auch diese Pumpenart wird oft als Schmutzwasserpumpe oder Absaugpumpe bezeichnet. Nicht nur Schmutzwasser, sondern auch Unrat und Schlamm können in großen Mengen dank Unterdruck angesaugt werden. Viele Teichbesitzer setzen an dieser Stelle eher auf einen Teichsauger, doch stellen dann sehr schnell fest, dass diese Geräte nur über eine begrenzte Saugkraft verfügen und somit nicht den ganzen Teich zur Reinigung dienen werden. Werden sie sich vorher im Klaren darüber, wieviel Schlamm und Dreck abgesaugt werden soll, denn nur so können sie zur richtigen Wattleistung und der Fördermenge greifen. Gerade bei der Reinigung ihres Teiches, in dem Fische ein Zuhause gefunden haben, sollten sie auf keinen Fall auf einen Filter verzichten. Der Filter wird sie davor bewahren, dass sie Fische aufsaugen. Doch auch Schmutz und Dreck sollten sich im Filter sammeln und nicht in ihre Schlammpumpe gelangen. Achten sie auf den Lieferumfang ihres Gerätes, damit sie nicht direkt teures Zubehör nachkaufen müssen. Auch Ersatzteile, die nachgekauft werden müssen, sollten erschwinglich sein.

Schmutzwasserpumpen gibt es in sehr vielen verschiedenen Größen und Leistungsklassen, so werden sie immer das richtige Produkt finden können.

Was ist ein C Schlauch bei einer Schmutzwasserpumpe?

Der C Schlauch ist eigentlich ein wichtiger Bestandteil der Löscharbeiten der Feuerwehr. Es ist der Löschschlauch, der gerollt werden kann, wenn er gerade nicht benötigt wird und große Wassermengen durchlassen kann, sobald dieser im Einsatz ist. Grob unterschieden werden hier die Schläuche, durch die das Wasser gesaugt werden kann, und die anderen Schläuche, wo das Wasser mit Druck hindurchgepresst wird. Die Bezeichnung mit dem Buchstaben C hat dieser Schlauch erhalten, weil dieser Druckschlauch einen Durchmesser von 42 mm mitbringt. Bei der Feuerwehr in Deutschland und Österreich werden an dieser Stelle auch noch die Buchstaben A, B und D verwendet. Für ihre Schmutzwasserpumpe bedeutet das ganz einfach, dass sie mit diesem Schlauch sehr viel mehr Wasser zur selben Zeit absaugen können.

Schmutzwasserpumpen und die richtige Kaufentscheidung

Die vielen verschiedenen Optionen und Kaufmöglichkeiten aller Tauchpumpen macht es schwer, hier zu dem richtigen Produkt zu greifen, aus diesem Grund möchten wir alle wichtigen Punkte zum Kauf einer Schmutzwasserpumpe zusammenfassen.

  1. Greifen sie zu einer Schmutzwasserpumpe, die ein Material mitbringt, das auch mit Wasser klarkommt, in dem Sand oder andere Bestandteile vorhanden sind. Diese Eigenschaften betreffen vor allem das Pumpenlaufrad, weil dieses Ersatzteil immer wieder direkten Kontakt haben wird.
  2. Greifen sie nicht zu einem Laufrad, das aus Kunststoff besteht, denn dieses Material wird schon nach wenigen Stunden zu Materialermüdungen führen können. Ein Pumpenlaufrad aus Kunststoff kann sehr leicht brechen.
  3. Ferner sollten sie auch bei ihrem Pumpengehäuse auf ein gutes Material setzen, denn immer, wenn sie ihre Schmutzwasserpumpe ins Wasser ablassen, kann es hier zu einem Kontakt mit harten Gegenständen kommen.
  4. Entscheiden sie sich für die passenden Förderhöhe, die zu ihrem Vorhaben unbedingt passen sollte. Eine normale Schmutzwasserpumpe bringt eine Förderhöhe von 3 bis 20 Meter mit. Sie können ihre Schmutzwasserpumpe nicht für eine höhere Förderhöhe einsetzen, als die der Hersteller ausweist. Daher müssen sie im Vorfeld genau prüfen, wieviel Meter hier benötigt werden. Schmutzwasserpumpe können hier durchaus bis zu 45 Meter Förderhöhe mitbringen, natürlich sind diese Wasserpumpen dann auch teurer in der Anschaffung. Eine preiswerte Schmutzwasserpumpe, die ihre Aufgaben nicht erfüllen kann, wird ihnen allerdings ebenfalls keine Freude bereiten.
  5. Alle Bestandteile sollten robust und sauber verarbeitet werden. Hier muss jede Dichte perfekt sitzen und luftdicht abschließen. Achten sie darauf, wie eine Wartung ihres neuen Gerätes später funktionieren würde und ob es möglich ist, Ersatzteile selbständig auszuwechseln.
  6. Viele positive Bewertungen haben an dieser Stelle die Schmutzwasserpumpen erhalten, die aus einem rostfreien Edelstahl hergestellt wurde. Auch nach vielen Einsätzen unter Wasser, wird man dieses der Schmutzwasserpumpe aus Edelstahl nicht ansehen können.
  7. Prüfen sie genau, was alles im Lieferumfang enthalten ist. Sollte kein passender Schlauch vorhanden sein, dann müssen sie im Vorfeld wissen, ob sie hier einen normalen Gartenschlauch anschließen können. Der Durchmesser des richtigen Schlauches kann hier von Hersteller zu Hersteller abweichen.

Tauchpumpen mit und ohne Schwimmer

Dieser Schwimmer ist nichts anderes als eine Steuerungsmöglichkeit aller Schmutzwasserpumpen oder Tauchpumpen. Natürlich können sie auf einen Schwimmer durchaus verzichten, die Frage ist nur, ob dies auch ein sinnvoller Weg ist. Wer seine Wasserstände stets kontrollieren möchten, ohne ständig daneben stehen zu müssen, der hat im Prinzip keine andere Möglichkeit. Mit diesem elektrischen Schalter können sie ein Trockenlaufen ihrer Anlage verhindern und auch bestimmen, ab welchem Zeitpunkt die Arbeit aufgenommen werden soll. Viele weitere Informationen rund um dieses Thema finden Sie auf unserer Webseite.

Vor- und Nachteiler einer Schmutzwasserpumpe

Vorteile

  • Sehr viele Produkte werden angeboten
  • Sie können selber ihren Keller trockenlegen
  • Sehr viele verschiedene Einsatzgebiete
  • Benötigt nicht viel Platz
  • Kann im Winter einfach und schnell verstaut werden

Nachteile

  • Ein Stromanschluss muss vorhanden sein
Wie finden Sie unseren Beitrag?
1+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
Einhell GC-DW 900 N
Einhell GC-DW 900 N
44+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,7)
Comet Lux-Plus SB
Comet Lux-Plus SB
25+
Abstimmungen
Zum Angebot »